Teilen:
Seite drucken
Kontakt
Schrift kleiner
mittlere Schriftgröße
Schrift größer
Seite empfehlen
Schulter-Notfallambulanz in der Klinik Maingau vom Roten Kreuz

Demnächst neu:

Schulter-Notfallambulanz an der Klinik Maingau

Die Klinik für Schulterchirurgie der Klinik Maingau vom Roten Kreuz bietet den Patientinnen und Patienten eine bedeutende Innovation an: Eine eigenständige Notfallambulanz nur für Schulterprobleme. Die gesamte Konzentration einer Notfallambulanz auf ein Gelenk, das Schultergelenk.

Die Komplexität des Schultergelenkes macht es notwendig eine separate Schulter-Notfallambulanz anzubieten, in der speziell auf die Schulter geschultes medizinisches und pflegerisches Personal die Diagnose und entsprechende Therapie einleiten. Diese Schulter-Notfallambulanz behandelt die Patienten sowohl ambulant, als auch stationär im Rahmen der hausinternen Klinik für Schulterchirurgie in der Klinik Maingau vom Roten Kreuz, unter der Leitung von Chefarzt Dr. Aristotelis Kaisidis. Es werden alle konservativen (nicht operativen) und operativen Verfahren angewendet, sodass die Schulter-Patienten alle modernen Therapieoptionen erfahren. Es gilt das Motto: „Schulter-Probleme nicht auf die leichte Schulter nehmen.“

Unsere spezielle Schulter-Notfallambulanz ist eingebunden in das Notfallsystem des Rhein-Main-Gebietes (IVENA-Programm). Somit können Rettungswagen Patienten mit Schulterverletzungen oder akuten Schulterschmerzen direkt in die dafür eingerichtete Schulter-Notfallambulanz einliefern. Selbstverständlich können Patienten mit Schulterproblemen auch eigenständig in die Schulter-Notfallambulanz kommen.

In der Schulter-Notfallambulanz der Klinik Maingau vom Roten Kreuz wird das gesamte Spektrum der akuten Schulterpathologie bzw. der Schulterbeschwerden abgedeckt.