Teilen:
  • Folgen Sie uns auf Instagram
Seite drucken
Kontakt
Schrift kleiner
mittlere Schriftgröße
Schrift größer
Seite empfehlen
Intensivstation

Intensivstation an der Klinik Rotes Kreuz

Unsere interdisziplinäre Intensivstation an der Klinik Rotes verfügt über elf Betten. Dazu gibt es weitere acht Betten Intermediate Care.
Auf der Intensivstation halten wir alle gängigen Diagnose- und Therapieverfahren der modernen Intensivmedizin vor. Hierzu zählen nasale Highflowtherapie, nichtinvasive und invasive Beatmung, hämodynamisches Monitoring, therapeutische Hypothermie und Nierenersatztherapie.

Die Intensivstation wird rund um die Uhr von Ärzten besetzt, die sich ausschließlich um die Versorgung der Intensivpatienten kümmern und über eine entsprechende intensivmedizinische Erfahrung verfügen.
Informationen rund um die Intensivstation

Liebe Angehörige, liebe Besucher,

eine schwere Erkrankung Ihres Angehörigen führt Sie auf unsere Station. Sie werden in eine ungewohnte, technische Umgebung kommen, die Sie irritieren und vielleicht auch ängstigen wird. Mit diesen Informationen möchten wir Ihnen eine Unterstützung anbieten, damit Sie diese für Sie ungewohnte Situation bewältigen können.

Unser Behandlungsteam (Ärzte, Fachpflegepersonal und Physiotherapeuten) arbeitet auf unserer Station Hand in Hand, um Ihren Angehörigen jede nur erdenkliche Hilfe zuteil werden zu lassen. Für jedes Patientenzimmer gibt es eine verantwortliche Pflegekraft, die für Sie ansprechbar ist. Gespräche mit dem zuständig Arzt können nach individueller Vereinbarung erfolgen. Bitte einigen Sie sich auf einen Ansprechpartner und informieren Sie sich dann im Familienkreis untereinander.

Wann kann ich meinen Angehörigen besuchen?

Die Rahmenbesuchszeit in unserer Klinik ist von 8-20 Uhr. Insbesondere in der Zeit von 8- 10 Uhr und 15- 16 Uhr können aufgrund interner Abläufe auf der Intensivstation Wartezeiten auftreten. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

Was ist bei einem Besuch zu beachten?

Aus hygienischen Gründen bitten wir um Einhalten der vorgeschrieben Händehygiene, d.h. Einreiben der Hände mit Desinfektionsmittel aus dem Spender vor Betreten und nach dem Verlassen des Zimmers.
Persönliche Dinge, außer der Kulturtasche, werden auf der Intensivstation kaum gebraucht; sprechen Sie dieses bitte mit dem Pflegepersonal ab.

Aus Rücksicht auf den Patienten selbst und auch auf die Nachbarpatienten bitten wir Sie, höchstens zu zweit an das Krankenbett zu treten. Kinder unter 14 Jahren ist der Zugang nicht gestattet.