Teilen:
Seite drucken
Kontakt
Schrift kleiner
mittlere Schriftgröße
Schrift größer
Seite empfehlen
Hals-Nasen-OhrenHeilkunde

Die Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde (HNO) ist an den Frankfurter Rotkreuz-Kliniken in der Klinik Maingau vom Roten Kreuz vertreten. Die Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde umfasst die Untersuchung und Behandlung vieler Erkrankungen im Kopf- und Halsbereich, insbesondere Krankheiten der Nase, des Rachens und Kehlkopfes, des Mundraumes und der Ohren. In der Abteilung für HNO werden alle modernen diagnostischen und therapeutischen Verfahren und Operationen durchgeführt. Erfahrene Belegärzte für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde sind an der Klinik Maingau tätig und führen dort ein großes Spektrum operativer Eingriffe durch.

 

Zu den Untersuchungen in der HNO zählen unter anderem die Nasen- und Kehlkopfspiegelung, Hörtests (Audiometrie), Allergie-Diagnostik, Nasen- und Nasennebenhöhlen-Diagnostik, Gleichgewichts-Untersuchungen sowie die Darstellung durch bildgebende Verfahren in der Kopfregion. Bei anatomischen Ursachen für Schnarchen und Schlafapnoe (zeitweise Atemstockung während des Schlafens) können diese operativ behandelt werden.

 

Vielfach durchgeführt wird die Behandlung von Ohrgeräuschen (Tinnitus) und Hörsturz.

Bei Schwerhörigkeit unterschiedlicher Ursache können Hörgeräte angepasst werden. Weitere Erkrankungen, die behandelt werden können, sind beispielsweise Speicheldrüsenerkrankungen oder Stimmstörungen.

 

Zu den Standardoperationen gehören unter anderem die Entfernung von Gaumen- und Rachenmandeln (Tonsillektomie beziehungsweise Adenotomie), die Sanierung der Nasennebenhöhlen und Entfernung von Nasenpolypen, das Einbringen von Paukenröhrchen ins Trommelfell, der Trommelfell-Einschnitt (Parazentese) oder die Begradigung von Nasenscheidewandverkrümmungen (Septumplastik bei Septumdeviation).

 

Mikrochirurgische Eingriffe erlauben eine besonders schonende Behandlung von einigen Erkrankungen.. Dazu gehören beispielsweise Operationen bei Kehlkopferkrankungen unter Erhaltung der Funktion oder Eingriffe, die das Hören verbessern. Mit Hilfe einer Nasenspiegelung (Endoskopie) werden Erkrankungen der Nasennebenhöhlen von der Nase aus ebenfalls schonend und funktionserhaltend behandelt. Auch laserchirurgische Eingriffe im HNO-Bereich können durchgeführt werden.

 

Auch die ästhetische Chirurgie an den entsprechenden Gesichtsregionen ist ein Teil der Tätigkeit von HNO-Ärzten. Unter Vermeidung von Schnitten, die sichtbare Narben hinterlassen würden, können ästhetische Eingriffe im Bereich der Nase (zum Beispiel Abtragung eines Höckers oder Begradigung einer Schiefnase) durchgeführt werden. Bestehende Funktionseinschränkungen (z. B. Nasenatmungsbehinderungen) werden dabei berücksichtigt und mitbehandelt. Natürlich werden auch ästhetische Eingriffe im Bereich der Ohrmuschel (z. B. Anlegen der Ohren bei abstehenden Ohrmuscheln) durchgeführt. Auch eine Faltenbehandlung ist bei ästhetisch tätigen HNO-Ärzten möglich.

 

Klinik Maingau
(Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde)
(Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie)
(Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde)
(Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde)
(Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Plastische Chirurgie)
(Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde)