Teilen:
Seite drucken
Kontakt
Schrift kleiner
mittlere Schriftgröße
Schrift größer
Seite empfehlen
Veranstaltung
06.10.2016 16:09 Uhr - 16:09 Uhr

Patientenveranstaltung: Frankfurter Gelenktage. Im Fokus: das Kniegelenk

Frankfurt (10. Oktober 2016) – Am 09. November 2016 wird im Veranstaltungsraum der Klinik Maingau vom Roten Kreuz die im vergangenen Jahr gestartete Patientenveranstaltungsreihe „Frankfurter Gelenktage“ fortgesetzt. Nachdem zuvor das Hüftgelenk thematisiert wurde, steht nun das Kniegelenk im Fokus. Die renommierten Experten Dr. med. Jürgen Specht (Orthopaedicum Frankfurt) und Dr. med. Human Safiarian (Orthopädie am Wilhelmsplatz) sowie der Chefarzt und Leitende Oberarzt der Klinik für Sportorthopädie und Endoprothetik der Frankfurter Rotkreuz-Kliniken, Dr. med. Ingo Tusk und Dr. med. Lars Manderbach, klären in insgesamt vier Vorträgen über die breit gefächerten Möglichkeiten moderner Kniechirurgie auf. Im Anschluss stehen alle Fachleute für Fragen und individuelle Beratung zur Verfügung.

„Schmerz und eine Bewegungseinschränkung im Kniegelenk sind oft die ersten Zeichen eines Knieleidens. Die Kniearthrose, auch Gonarthrose genannt, ist hierbei die häufigste Veränderung, die auch bei Jüngeren auftritt. Bei einer ausgeprägten Arthrose hilft oftmals nur der Einbau eines künstlichen Gelenks, einer Knieendoprothese, um die Lebensqualität wiederherzustellen“, erklärt Dr. Specht die thematischen Hintergründe zum zweiten Frankfurter Gelenktag rund um das Kniegelenk.

„Welche Knieendoprothese zum Einsatz kommt, hängt immer von dem Ausmaß der Arthrose ab, und die ist von Patient zu Patient verschieden“, ergänzt Chefarzt Dr. Ingo Tusk. „Diese individuelle Zeit nehmen wir uns für die Patientinnen und Patienten, um die Therapie gemeinsam zu besprechen und einen optimalen Therapieplan zu erstellen. Das gilt für mich genauso wie für meinen Kollegen Dr. Lars Manderbach“, so Tusk weiter.

Vor Beginn der Veranstaltung wird es ab 18:30 Uhr für Interessierte an Infoständen die Möglichkeit geben, sich zu verschiedenen Themen wie Kniearthrose und Knieendoprothetik beraten zu lassen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einen Flyer mit weiteren Details finden Sie im Anhang dieser Mail. Die Facebook-Veranstaltung finden Sie hier.

Allgemeine Informationen über die Frankfurter Rotkreuz-Kliniken finden Sie unter: www.rotkreuzkliniken.de und www.teamgeist-erleben.de
Der Frankfurter Rotkreuz-Kliniken e.V. mit seinen beiden Betriebsstätten Klinik Rotes Kreuz und Klinik Maingau vom Roten Kreuz liegt im Herzen der Stadt Frankfurt am Main und ist aktiver Teil der weltweiten Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Die Kliniken befinden sich in Trägerschaft der beiden Frankfurter Rotkreuz-Schwesternschaften und verfügen über Haupt- und Belegabteilungen, 365 Betten und ca. 17.000 Fallzahlen jährlich sowie 500 Beschäftigte. Neben der modernen Ausstattung der Häuser und der exzellenten Pflege durch hoch qualifizierte Rotkreuzschwestern und Pflegekräfte, bieten die Häuser über den Schwerpunkt des Belegarztsystems den Vorteil, dass die Patienten durch niedergelassene, erfahrene Fachärzte ihrer Wahl behandelt werden, und zwar sowohl ambulant in der Praxis, als auch stationär in der Klinik. Zudem sind die Standorte seit 2013 berufundfamilie-zertifiziert und gehören regelmäßig zu den besten Kliniken in Frankfurt.