Teilen:
Seite drucken
Kontakt
Schrift kleiner
mittlere Schriftgröße
Schrift größer
Seite empfehlen
Veranstaltung
11.03.2016 10:00 Uhr bis 12.03.2016 15:00 Uhr

DAKEP-Symposium 2016 – Der Mensch in der Katastrophe: Human Resources

Frankfurt (17. Februar 2016) – Für den 11. und 12. März 2016 laden die Deutsche Arbeitsgemeinschaft Krankenhaus-Einsatzplanung (DAKEP), die beiden Veranstaltungspräsidenten Frank Dietzer und Dr. Peter-Friedrich Petersen und die Frankfurter Rotkreuz-Kliniken als Veranstaltungsort zum diesjährigen 3. DAKEP-Symposium zum Thema „Der Mensch in der Katastrophe: Human Resources“ ein. Zu dem internationalen Symposium werden bis zu 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet.

In zahlreichen Vorträgen und Workshops werden insbesondere menschliche Faktoren beleuchtet, die für Katastrophenschutzbeauftragte in Krankenhäusern, Pflegeheimen und anderen Gesundheitseinrichtungen maßgeblich sind, wenn es zum Ernstfall kommt. „Damit kümmern wir uns in diesem Jahr um das Wichtigste in einem Katastropheneinsatz: Den Menschen und wie er mit einem Schadensszenario umgeht“, erklärt Dr. Katja Scholtes, Vorstandsvorsitzende des DAKEP e.V. „Wir als DAKEP sind froh, das Symposium in den Frankfurter Rotkreuz-Kliniken abhalten zu können. Denn die Kliniken haben in den letzten Jahren sehr viel Wegweisendes im Bereich Katastrophenschutz angestoßen und die Zusammenarbeit ist hervorragend“, so Scholtes weiter.

„Auch ich freue mich, dass das Symposium in diesem Jahr bei uns in den Kliniken stattfindet. Nicht nur weil es eine Ehre ist, DAKEP als internationales Symposium begrüßen zu dürfen, sondern weil wir als Frankfurter Rotkreuz-Kliniken nach den Ereignissen der EZB-Einweihung 2015 selbst viele praktische Erfahrungen in Sachen Alarm- und Einsatzplan gesammelt haben. Hiervon werde ich in einem Vortrag berichten“, so Frank Dietzer, Leiter der Stabsstelle Katastrophenmanagement der Frankfurter Rotkreuz-Kliniken und Veranstaltungspräsident. Daneben seien aber auch die Themen Seuchengefahr, terroristische Anschläge, die Rolle der Feuerwehr und vieles mehr im Programm.

Spezialwissen praxisnah und über viele Professionen hinweg zu vermitteln, um wirkungsvolle Präventiv- wie auch Akuthandlungen souverän durchführen zu können, sei das primäre Ziel des Symposiums. „Egal ob Katastrophen-manager, Krankenhaus- oder Rettungsdienstmitarbeiter oder anderweitig Betroffener, der Umgang mit dem Schadensszenario hängt immer von der Ausbildung und dem Zusammenspiel aller ab“, so der zweite Tagungspräsident Dr. Peter-Friedrich Petersen weiter.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie das ausführliche Programm und die Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter www.dakep.de oder www.dakep-active.de.

Allgemeine Informationen über die Frankfurter Rotkreuz-Kliniken finden Sie unter: www.rotkreuzkliniken.de und www.teamgeist-erleben.de
Der Frankfurter Rotkreuz-Kliniken e.V. mit seinen beiden Betriebsstätten Klinik Rotes Kreuz und Klinik Maingau vom Roten Kreuz liegt im Herzen der Stadt Frankfurt am Main und ist aktiver Teil der weltweiten Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Die Kliniken befinden sich in Trägerschaft der beiden Frankfurter Rotkreuz-Schwesternschaften und verfügen über Haupt- und Belegabteilungen, 365 Betten und ca. 17.000 Fallzahlen jährlich sowie 500 Beschäftigte. Neben der modernen Ausstattung der Häuser und der exzellenten Pflege durch hoch qualifizierte Rotkreuzschwestern und Pflegekräfte, bieten die Häuser über den Schwerpunkt des Belegarztsystems den Vorteil, dass die Patienten durch niedergelassene, erfahrene Fachärzte ihrer Wahl behandelt werden, und zwar sowohl ambulant in der Praxis, als auch stationär in der Klinik. Zudem sind die Standorte seit 2013 berufundfamilie-zertifiziert und gehören regelmäßig zu den besten Kliniken in Frankfurt.