Teilen:
Seite drucken
Kontakt
Schrift kleiner
mittlere Schriftgröße
Schrift größer
Seite empfehlen
Pressemitteilung
06.05.2019

Geschäftsführer des Frankfurter Rotkreuz-Kliniken e.V. in Verwaltungsrat berufen

Frankfurt (06. Mai 2019) – Gunnar Sevecke MBA, Geschäftsführer Finanzen & Strategie des Frankfurter Rotkreuz-Kliniken e.V., wurde von der Präsidentin des Verbands der Schwesternschaften vom DRK e.V., Frau Generaloberin Gabriele Müller-Stutzer, für den Verwaltungsrat der DRK Gemeinnützige Krankenhaus GmbH Sachsen vorgeschlagen und durch die Gesellschafterversammlung berufen. Bereits Mitte April fand die erste Verwaltungsratssitzung in diesem Jahr statt.

Die DRK Gemeinnützige Krankenhaus GmbH Sachsen ist Träger des Betriebsteils DRK-Krankenhaus Chemnitz-Rabenstein. Diese Klinik ist eine Klinik der Regelversorgung mit 225 vollstationären Betten und 28 tagesklinischen Behandlungsplätzen. Die Fachgebiete umfassen Frauenheilkunde/Geburtshilfe, Chirurgie, Haut- und Geschlechtskrankheiten, Kinder- und Jugendmedizin, Innere Medizin, Allgemeinmedizin sowie Geriatrie. Darüber hinaus ist der Verwaltungsrat auch als Aufsichtsorgan für die DRK Krankenhaus Lichtenstein Gemeinnützige GmbH sowie die DRK Klinikservicegesellschaft Sachsen mbH zuständig. Die beiden DRK-Kliniken gehören mit einer jährlichen Gesamtzahl von fast 2.500 Geburten zu den 50 größten Geburtskliniken in Deutschland. Ergänzt wird das umfangreiche medizinische Spektrum dieser Krankenhäuser durch ein Brustzentrum, ein Beckenbodenzentrum sowie ein Hautkrebszentrum.

„Ich freue mich sehr darauf, die Unternehmensleitung der DRK Gemeinnützige Krankenhaus GmbH Sachsen im Rahmen meiner Tätigkeit im Verwaltungsrat zukünftig zu unterstützen.“, so Gunnar Sevecke MBA, Geschäftsführer Finanzen & Strategie des Frankfurter Rotkreuz-Kliniken e.V..

Gunnar Sevecke MBA hat in der Vergangenheit bereits verschiedene verantwortungsvolle Positionen in der Gesundheitswirtschaft wahrgenommen. Er gilt als exzellenter Kaufmann und ist darüber hinaus stark vernetzt in der Krankenhauslandschaft. Zudem ist er in verschiedenen krankenhausspezifischen Verbandsorganisationen aktiv tätig.


Allgemeine Informationen über die Frankfurter Rotkreuz-Kliniken finden Sie unter: www.rotkreuzkliniken.de und www.teamgeist-erleben.de
Der Frankfurter Rotkreuz-Kliniken e.V. mit seinen beiden Betriebsstätten Klinik Rotes Kreuz und Klinik Maingau vom Roten Kreuz liegt im Herzen der Stadt Frankfurt am Main und ist aktiver Teil der weltweiten Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Die Kliniken befinden sich in Trägerschaft der beiden Frankfurter Rotkreuz-Schwesternschaften und verfügen über Haupt- und Belegabteilungen, 300 Betten und ca. 17.000 Fallzahlen jährlich sowie 600 Beschäftigte. Neben der modernen Ausstattung der Häuser und der exzellenten Pflege durch hoch qualifizierte Rotkreuzschwestern und Pflegekräfte, bieten die Häuser über den Schwerpunkt des Belegarztsystems den Vorteil, dass die Patienten durch niedergelassene, erfahrene Fachärzte ihrer Wahl behandelt werden, und zwar sowohl ambulant in der Praxis, als auch stationär in der Klinik. Zudem sind die Standorte seit 2013 berufundfamilie-zertifiziert und gehören regelmäßig zu den besten Kliniken in Frankfurt.