Teilen:
Seite drucken
Kontakt
Schrift kleiner
mittlere Schriftgröße
Schrift größer
Seite empfehlen
Pressemitteilung
30.11.2015

FOCUS Klinikliste 2016: Frankfurter Rotkreuz-Kliniken wiederholt mit drei Siegeln ausgezeichnet

Kardiologie, Orthopädie und „Top Regionales Krankenhaus Hessen“ im Ranking vertreten


Frankfurt, 30. November 2015 – Die Frankfurter Rotkreuz-Kliniken haben die drei Siegel der FOCUS-Klinikliste aus dem Vorjahr bestätigt. Wie in 2015 sind die Kardiologie und Orthopädie jeweils als „Top Nationales Krankenhaus 2016“ und die Kliniken selber erneut als „Top Regionales Krankenhaus Hessen 2016“ in das Ranking aufgenommen worden. Damit gehören auch in diesem Jahr zwei der drei Hauptabteilungen zu den besten Kliniken Deutschlands.

„Wir sind zwar im Schwerpunkt Belegarztkliniken, aber unsere eigenen medizi-nischen Abteilungen mit angestellten Ärzten glänzen ebenfalls mit stabilen Leis-tungen auf höchstem Niveau“, erklärt der ärztliche Geschäftsführer, Prof. Dr. med. Johannes Ruef. „Unsere Kardiologie ist bereits seit Bestehen der Kliniklis-te vertreten, die Orthopädie seit dem vergangenen Jahr. Das spricht Bände über die Qualität der Arbeit unserer ärztlichen Kollegen“, so Ruef weiter. Die dritte Hauptabteilung, bestehend aus Experten für Gefäß- und Endovaskularchi-rurgie, sei seiner Meinung nach nur nicht vertreten, weil die FOCUS-Klinikliste derzeit noch gar keine gefäßchirurgischen Erkrankungen abbilde. „Ansonsten bin ich mir sicher, dass unsere Gefäßchirurgie auch vertreten wäre“, ist sich Ruef sicher.

„Es zeigt sich mehr und mehr, dass überall ankommt, wofür die Frankfurter Rot-kreuz-Kliniken stehen: Beständig hohe Qualität insbesondere in unseren drei strategischen Schwerpunkten Kardiologie, Orthopädie und Gefäß- und Endovas-kularchirurgie“, ergänzt Gunnar Sevecke, Geschäftsführer für Finanzen & Strate-gie. Die Schnittmengen zwischen diesen medizinischen Angeboten seien groß, was die Vorteile für die Patienten erhöhe. „Tritt bei einem Patient ein ressortüber-greifendes Problem auf, kann von unserem interdisziplinären Spezialistenteam eine individuelle Behandlung erarbeitet werden, ohne dass der Patient die Klinik verlassen muss. So können wir unnötigen Zeitverlust garantieren und den Patien-ten viele Lasten und Aufwände ersparen“, so Sevecke weiter.

„Der deutlichste Schwerpunkt unserer Leistungsseite liegt jedoch weiterhin in der Orthopädie. Daher ist es umso erfreulicher, dass sie nun das zweite Jahr in Folge vertreten ist“, freut sich Sevecke. Erst vor Kurzem habe man die drei Bäume der AOK Hessen für außergewöhnliche Leistungen im Bereich Kniegelenkersatz be-stätigt bekommen. „Die FOCUS-Siegel sind eine weitere tolle Bekräftigung unse-rer Expertise und ein klares Signal an die Patienten“, so Sevecke weiter.

Weitere Informationen zu den drei Hauptabteilungen und deren Schwerpunkten finden Sie unter: www.rotkreuzkliniken.de/hauptabteilungen.

Allgemeine Informationen über die Frankfurter Rotkreuz-Kliniken finden Sie unter: www.rotkreuzkliniken.de oder unter www.teamgeist-erleben.de
Der Frankfurter Rotkreuz-Kliniken e.V. mit seinen beiden Betriebsstätten Klinik Rotes Kreuz und Klinik Maingau vom Roten Kreuz liegt im Herzen der Stadt Frankfurt am Main und ist aktiver Teil der weltweiten Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Die Kliniken befinden sich in Trägerschaft der beiden Frankfurter Rotkreuz-Schwesternschaften und verfügen über Haupt- und Belegabteilungen, 365 Betten und ca. 17.000 Fallzahlen jährlich sowie 500 Beschäftigte. Neben der modernen Ausstattung der Häuser und der exzellenten Pflege durch hoch qualifizierte Rotkreuzschwestern und Pflegekräfte, bieten die Häuser über den Schwerpunkt des Belegarztsystems den Vorteil, dass die Patienten durch niedergelassene, erfahrene Fachärzte ihrer Wahl behandelt werden, und zwar sowohl ambulant in der Praxis, als auch stationär in der Klinik. Zudem sind die Standorte seit 2013 berufundfamilie-zertifiziert und gehören regelmäßig zu den besten Kliniken in Frankfurt.